DIE LAGE BEZÜGLICH CORONA-KRISE IST WEITER UNTEN BESCHRIEBEN.

SIN SOLUKA

von der Strasse in die Schule

Sin Soluka Ecuador ist eine Non-Profit Organisation in Quito, Ecuador. Sie betreut Strassenkinder und -jugendliche, sowie Kinder aus armen Verhältnissen, die kaum Chancen auf Bildung haben. Die Organisation ermöglicht den Kindern und Jugendlichen den regulären Schulbesuch und hat zum Ziel, dass diese einen Schulabschluss machen können. Der Schulbesuch soll langfristig einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass die Kinder und Jugendlichen ein selbstständiges Leben fernab der Strasse führen können. Das Ziel der Arbeit von Sin Soluka Schweiz ist die finanzielle Unterstützung von Sin Soluka Ecuador.

Mindestens 99% aller Einnahmen durch Sin Soluka Schweiz fliessen direkt ins Projekt nach Ecuador.

Aktuelle Lage Zur Corona-Krise

Die Schulen und der Projektbetrieb sind seit März und auf Weiteres geschlossen. Seit der Ausgangssperre hat sich die Lage für die Menschen vor Ort drastisch verschlechtert.

Die meisten Eltern haben ihren Job (als Haushalthilfen, WäscherInnen, StrassenverkäuferInnen etc. ) verloren.

Das heisst: ab sofort kein Einkommen mehr! Den Familien mangelt es an nötigsten Waren wie Essen und Hygieneartikeln.

 

Deshalb hat das Team beschlossen den betroffenen Familien Pakete mit dem Nötigsten nach Hause zu liefern. Der Vorstand von Sin Soluka Schweiz hat entschieden, sofort einen ausserordentlichen Betrag von $ 4000.- zu überweisen.  

 

Falls es Ihnen möglich ist, Sin Soluka jetzt oder in Zukunft finanziell zu unterstützen, sind wir Ihnen von Herzen dankbar.

Der Vorstand kann im Moment keine Einnahmen aus Veranstaltungen generieren und die Einnahmen am «Ball für Strassenkinder» entfallen, da die EM auf 2021 verschoben wurde. 

Veranstaltungen

 

 Zur Zeit stehen keine Veranstaltungen an.